Letzte Einsätze:

 

Feuerwehr:

6.10.2017 / 20:56 Uhr

Containerbrand, Rathausstr. Stammbach

 

19.09.2017 / 10:04 Uhr

Wasserschaden, Schulstr., Stammbach

 

First Responder:

14.10.2017 / 10:18 Uhr

I, Stammbach

 

13.10.2017 / 23:00 Uhr

I, Stammbach

Termine:

 

Verein:

 

Jugendgruppe:

Sa  21.10.2017 / 16:00 Uhr

Greifzug

 

Einsatzgruppen:

Fr 20.10.2017 / 18:45Uhr

Kirchweihfreitagübung

 

Führungsdienst:

 

Atemschutzgeräteträger:

 

 

Wartungen/Pflege:

 

First Responder:

Fr 3.11.2017 / 19:00 Uhr

Unterricht

Arbeitskreis Fahrzeug:

 

Besuche seit dem 04.01.2012 

Chronik

Die Freiwillige Feuerwehr Stammbach wurde offiziell am 4. Juni 1868 gegründet. Aufzeichnungen aus dieser Zeit sind nur sehr lückenhaft vorhanden. Es muss aber einen Vorgänger der Freiwilligen Feuerwehr Stammbach gegeben haben, weil aus einem Schreiben des damaligen Bezirksamtes Münchberg, 1890, Feuerwehrdienstleistende für 25-jährige Dienstzeit vorgeschlagen wurden. Des weiteren wurde bereits 1833 ein Wasserzubringer angeschafft.

 

1875 hat die Wehr in ihrer Ausstattung mit einer Saug- und Druckspritze einen großen Sprung nach vorne getan. Außerdem wurden Helme, Blusen, Steigergurte, Mützen, Leitern und Schläuche angeschafft.

 

Der 1. Weltkrieg ging nicht spurlos an der Feuerwehr vorüber: nur ein provisorisches Kommando und einige wenige Steiger stellten den Brandschutz sicher. Mit der Übernahme der Freiwilligen Feuerwehren in die Feuerschutzpolizei änderte sich während des 2. Weltkrieges vieles. Es wurden Sammlungen für das Winterhilfswerk und Luftschutzvorträge abgehalten. In den Kriegsjahren wurde der Feuerschutz durch die wenigen nicht eingezogenen Feuerwehrmänner und der Hitlerjugend sichergestellt. Nach dem Krieg wurde die Feuerwehr Stammbach am 28. August 1948 wiedergegründet.

 

1959 wurde das erste Fahrzeug für die Feuerwehr, ein LF 8 Borgward, angeschafft. Ein VW-Bus wurde ebenfalls in diesem Jahr übergeben, der aber unter anderen aus Altergründen 10 Jahre später ersatzlos ausgesondert wurde.

 

1959 fand auch der erste Kreisfeuerwehrtag in Stammbach statt.

 

1971 bekam die Feuerwehr zusätzlich ein Tragkraftspritzenfahrzeug, ebenfalls der Marke Borgward.

 

1978 wurde die Jugendfeuerwehr Stammbach gegründet.

 

Um die Fahrzeugausstattung einer Stützpunktwehr gerecht zu werden, stellte man 1979 das Tanklöschfahrzeug 16/25 Magirus in Dienst und führte zugleich die „stille“ Alarmierung über Funkmeldeempfänger ein.

 

1985 hielt die Feuerwehr Stammbach den zweiten Kreisfeuerwehrtag ab.

 

1989 konnte das neue Feuerwehrgerätehaus in der Talstraße seiner Bestimmung übergeben und ein in Eigenleistung umgebauter VW-Bus als MZF in Dienst gestellt werden. Ab diesem Jahr stiegen die Einsätze, bedingt unter anderem auch wegen der erheblichen Verkehrsbelastung durch die Grenzöffnung auf der A9 und dadurch auch die Einsatzbelastung der Wehr, merklich an.


1991 erhielt die Wehr das LF 8 IVECO/Magirus.

 

1993 konnte der dritte Kreisfeuerwehrtag in Stammbach abgehalten werden.

 

1998 kam ein Mehrzweckfahrzeug Ford Transit als Ersatz für den VW-Bus.

 

1999 wurde für das, ein Jahr vorher ausgesonderte LF 8 Borgward aus dem Jahr 1959, ein Tragkraftspritzenfahrzeug Fiat/Magirus in Dienst gestellt. In den folgenden Jahren erneuerte bzw. beschaffte man ständig technische Geräte, um auf einem gut ausgerüsteten, aber auch erforderlichen gehobenen Niveau zu bleiben.

 

Im Mai 2008 konnte ein neues Mehrzweckfahrzeug VW T5 als Ersatzbeschaffung an die Wehr übergeben werden. Langsam kam man an die Grenze der Verladungsmöglichkeit, immer mehr technisches Gerät musste zu den Einsätzen mitgeführt werden. Daran änderte auch die Beschaffung eines Anhängers nicht viel, in dem man zumindest die Gerätschaften für Öl- und Chemieunfälle hatte mitführen können.

 

In diesen kommenden Jahren musste sich die Wehrführung mit der Gemeindeverwaltung auch über die Ersatzbeschaffung des in die Jahre kommenden Tanklöschfahrzeuges 16/25 Gedanken machen. Es wurde entschieden ein Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug kurz HLF 20/24 zu beschaffen. Im Mai 2011 konnte dieses Fahrzeug an die Wehr übergeben werden.

 

Jetzt war man in der Lage alle auf die verschiedenen Fahrzeuge vorhandenen technische Geräte, auf ein Fahrzeug zu verladen, um effizient und optimal ausgerüstet, Hilfe zu leisten. In dieser Zeit wurde die Beladung noch mit Wärmebildkamera und Gasmessgerät ergänzt. Jetzt ist man wesentlich besser gewappnet auch außerhalb des Gemeindegebietes z.B. auf der A9 und der Bundeseisenbahnstrecke Hilfe zu leisten.

 

Im März 2015 bis  legten 22 Mitglieder der Feuerwehr Stammbach die Sanitätsausbildung und die Prüfung für die Frühdefibrillation ab. Im April stellte der Markt Stammbach für die Feuerwehr Stammbach den Antrag beim Rettungszweckverband Hof zur Zulassung einer Ersthelfergruppe. Am 26. Mai 2015 ging der First Responder Stammbach unter der Federführung der Feuerwehr Stammbach in Dienst. Die Wehr erhielt hierzu ein Einsatzfahrzeug Nissan Quasqhai mit dem Rufnamen Florian Stammbach 79/1.